10 wichtige Fragen für Beteiligung

von Erik Flügge

Gelingende Beteiligung ist stark von den richtigen Rahmenbedingungen abhängig. Die folgenden zehn Fragen helfen geplante Beteiligungsprozesse kritisch zu hinterfragen:

  1. Relevanz: Knüpft der Beteiligungsgegenstand an die Lebenswelt der Zielgruppe an und ist dieser für diese als relevant verstehbar?
  2. Wirksamkeit: Ist sichergestellt, dass die Ergebnisse der Bürgerbeteiligung eine praktische Umsetzung erfahren?
  3. Rechtsrahmen: Gibt es einen gesicherten rechtlichen oder rechtsähnlichen Rahmen der Beteiligung, auf den sich die Prozessmoderation argumentativ stützen kann?
  4. Ressourcen: Ist die finanzielle, räumliche, personelle und zeitliche Ausstattung der Beteiligung für die Dauer des gesamten Prozesses gesichert?
  5. Unterstützung: Gibt es in der Öffentlichkeit ausreichend relevante Fürsprecherinnen und Fürsprecher, die das Projekt tragen und unterstützen?
  6. Barrieren: Sind die Zugangsvoraussetzungen für die Beteiligung niedrig genug, oder werden einzelne Personengruppen strukturell exkludiert?
  7. Freiwilligkeit: Ist sichergestellt, dass die Teilnehmer nicht zur Teilnahme gegen ihren Willen verpflichtet werden?
  8. Kompetenz: Besitzt die Moderation sowohl pädagogische als auch kommunalpolitische Kompetenz?
  9. Evaluation: Wird der Prozess kritisch analysiert und in seinen Stärken und Schwächen realistisch nachbearbeitet?
  10. Nachhaltigkeit: Handelt es sich nicht nur um ein punktuelles Angebot, sondern um eine langfristig angelegte und aus vielen Elementen bestehenden Partizipationsansatz?

Vgl. auch: Flügge / Gerrits / Wenzl (2013): Partizipation und Unterricht in der Grundschule. Eine Praxisstudie zur Qualitätsüberprüfung von Kinderbeteiligung im Rahmen von Schulprojekten, in: Syring / Flügge: Die Erstbegegnung mit dem Politischen. Erfahrungsorientierte politische Erstkontakte in Unterricht, Schule und Lebenswelt. S. 157 – 168.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>